Historie

1930er: Friedrich Rüdinger, der Urgroßvater des heutigen Firmeninhabers, ist Tankwagenfahrer bei der Deutsch-Amerikanischen-Petroleumgesellschaft, welche bereits Anfang des vorigen Jahrhunderts am heutigen Firmenstandort ein Umschlagslager für Petroleum und andere Mineralölprodukte betreibt.

1950: Friedrich Rüdinger II, Großvatrer des heutigen Inhabers, gründet  die Fa. Rüdinger & Schmitt OHG, später Rüdinger KG - Vertretung der ESSO AG Deutschland.

1959: Nach dem frühen Tod von Friedrich Rüdinger II übernimmt seine Witwe Ruth Rüdinger, später in 2.Ehe verheiratete Kühn, die Geschäftsleitung. Im  Januar 1959 verlässt der Teilhaber Herr Schmitt das Unternehmen und die Rüdinger KG wird im Handelsregister eingetragen.

1981: Der Vater des heutigen Firmeninhabers Fritz Rüdinger tritt in das Geschäft ein.

1988: Fritz Rüdinger übernimmt die Firma und wird Komplementär der Rüdinger KG

1994: Rüdinger KG übernimmt einen regionalen FINA-Schmierstoffhändler und tritt damit in einen FINA-Vertrag ein. Dieser Vertrag führt später über die TotalFinaElf zur Markenvertriebspartnerschaft mit der neuen TOTAL.

1999: Rüdinger KG renoviert den Lagerstandort und baut eine neue Lagerhalle für Schmierstoffe und technisches Zubehör.

2003: Die Geschäftssparten Heizöl, Diesel und Kraftstoffe werden verkauft. Die Rüdinger KG wird zum Schmierstoff- und Spezialitätenhändler.

2006:  Rüdinger KG wird durch die TOTAL zum "Chevalier" - Markenvertriebspartner des Jahres 2006 ausgezeichnet

2018: Nach dem plötzlichen Tod von Fritz Rüdinger übernimmt sein Sohn Philipp Rüdinger die Geschäftsleitung und wird Komplementär der Rüdinger KG. 

Heute: Rüdinger KG ist ein Markenvertriebspartner der TOTAL Deutschland GmbH in Karlsruhe, Baden und der Südpfalz. In diesen Regionen ist Rüdinger KG auch Repräsentant von ZET-Chemie und Händler für ExxonMobil und weiteren Markenschmierstoffe.